Der sportliche Wettkampf der Kulturen

Im Rahmen der Interkulturellen Woche im Weschnitztal richtet unser Verein  das inzwischen vierte Hobby-Fußball-Turnier der Kulturen aus. Was in den ersten zwei Jahren noch von der Gemeinde Mörlenbach geschultert wurde, hat letztes Jahr ein erstes Mal das  „Callas“ in einer erweiterten Form fortgeführt. Natürlich nicht ohne intensive und tatkräftige Unterstützung durch die Gemeinde, allen voran Sebastian Hien.  Mit seiner Erfahrung aus den letzten Jahren konnte er viel zu einer reibungslosen Planung beitragen.
Das Turnier, zu dem jetzt schon 12 Mannschaften gemeldet sind , aber 14 Mannschaften vermutlich zusammen kommen werden, steht auch dieses Mal in erster Linie im Zeichen der Integration und erst dann im Zeichen des Sports. Auch wenn natürlich der Sportliche Erfolg für die Mannschaften, die aus sechs Feldspielern und Torwart bestehen, im Vordergrund stehen wird und alle Teams um den Turniersieg kämpfen werden, so ist das Rahmenprogramm das es in dieser Form letztes Jahr zum ersten Mal gab und dieses Jahr so fortgeführt wird, so ausgelegt sein, dass auch Besucher kommen sollen und dürfen und das Gespräch, das Kennenlernen und eine gemeinsame Freizeitgestaltung im Mittelpunkt stehen. Ein schönes, harmonisches und sonniges Miteinander steht im Mittelpunkt.
Der M.B.M. e. V. wird wieder alle Spieler und Betreuer zu einem gemeinsamen und kostenfreien Mittagessen einladen und es wird eine einstündige Mittagsruhe geben, die Zeit lässt miteinander zu reden und das gemeinschaftliche Essen und Beisammensein zu nutzen, um Kontakte zu knüpfen und das Zusammentreffen der verschiedenen Kulturen zu ermöglichen. Dies hat sich in den Augen der Veranstalter im letzten Jahr bewährt und die Mannschaften sind damit auch zufrieden gewesen, was die bisherigen Rückmeldungen zeigen. Besonders gefreut haben sich die Organisatoren über die Zusage des SV Sandhausen und des SV Darmstadt 98, mit je einer Flüchtlingsmannschaft zu diesem Turnier anzureisen und den sportlichen Wettkampf zu bestreiten.

 

Das Turnier findet auf dem Sportplatz in Weiher, am 30. September, von 10.00 bis ca. 18.00 Uhr statt und das „Callas“ freut sich außerordentlich über die Unterstützung auch von Seiten des TSV, der Platz, Räumlichkeiten fürs gemeinsame Mittagessen, sowie die Rahmenbedingungen geschaffen hat und auch mit Rat und Tat zur Seite steht! Auch hier darf erwähnt werden, die Unterstützung des TSV ist in dieser Form keine Selbstverständlichkeit und freut alle Beteiligten sehr!
Um dieses Jahr noch mehr unbeteiligte Zuschauer zu dieser Veranstaltung zu bekommen, hat man sich überlegt das Rahmenprogramm, wie es im letzten Jahr gewesen ist, fort zu führen und neben einer Hüpfburg für die Kleinen, gesponsert durch das Powerplay in Mörlenbach, wird es eine Tombola geben, deren Gewinne es wirklich in sich haben. Neben den Hauptgewinnen,
signierten Trikots von einigen Profimannschaften aus dem Umkreis von 100 KM,
gibt es viel Sachpreise die von Profiteams gesponsert wurden:
5 x 2 Tickets für ein Spiel seiner Wahl, in dieser Saison für den SV Sandhausen; Tickets vom FC Kaiserslautern; Mainz 05 hat 14 Tickets für ein Heimspiel zur Verfügung gestellt. Tombolapakete zur Verfügung gestellt von Darmstadt, der Eintracht, Hoffenheim und anderen Profiteams sind die Preise für die man bei den Bundesligisten geworben hat und die schnell zur Unterstützung dieser Veranstaltung bereit waren. Bälle gibt es ferner von Sport Schwarztrauber und Gutscheine spendet auch das Powerplay - Stadler, das als Vermieter der Räumlichkeiten des „Callas“ natürlich einen engen Draht zum Veranstalter hat. Ein elektronisches Dartspiel und unzählige andere Preise der Tombola sollen dafür sorgen, dass keiner ohne einen Gewinn nach Hause gehen muss. Ganz abgesehen von Gewinn in Sachen Menschlichkeit und Miteinander. Denn natürlich steht an erster Stelle einer solchen Veranstaltung, Vorurteile abzubauen und Ängste zu nehmen. Genau da ist der Verein der Meinung, gibt es noch viel Potential und Notwendigkeit tätig zu werden und sich zu engagieren, gerade wenn man die jüngste Entwicklung in Deutschland sieht und feststellen muss, die Ängste sind völlig irrational und unverhältnismäßig und wirkliche Probleme in diesem Land treten an eine untergeordnete Stelle, weil so viel in die Integration der Flüchtlinge investiert werden (nicht nur finanziell) muss, was bei ein wenig mehr Verständnis und Toleranz gar nicht notwendig wäre! Das „Callas“ ist sich nicht nur bewusst, sondern es ist absolut gewollt, hier findet eine nicht zuletzt auch politische Veranstaltung statt und als multikultureller Verein sieht man sich in der Pflicht mit dazu beizutragen Berührungsängste zu nehmen und Menschlichkeit zu geben!
Natürlich wird es altbewährtes „Sportplatzessen“ für die Gäste geben, die üblichen Getränke für Groß und Klein und ein beachtliches Kuchenbuffet, das allen Gästen zur Verfügung steht, bei kleinen Preisen und selbstverständlich kostenlosem Eintritt.
Das „Callas“ freut sich auf Ihr Kommen und verspricht einen unterhaltsamen und spannenden Tag auf dem Sportplatz in Weiher!

Organisatorisches, oder WICHTIG:
Auch in diesem Jahr wird es  wieder mehr Angebote an Essen und Trinken, für alle Nationen und Religionen abgestimmt, geben. Es wird auch wieder ein gemeinsames kostenloses Essen – Auswahl an vegetarischer Soße oder Hallal geschlachteter Fleischsoße - aller Spieler des Turniers geben.
Es sind pro Mannschaft nur zwei aktive Spieler über 16 Jahre erlaubt! Davon darf aber nur jeweils einer auf dem Platz stehen. Unter 16 Jahren gibt es keine Beschränkung, aber es müssen in jeder Mannschaft dann zumindest zwei nicht aktive Spieler auf dem Platz stehen. Bei Zuwiderhandlungen werden die entsprechenden Spiele mit 0:3 als verloren gewertet.
Tee und Wasser wird allen Mannschaften kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es wird dieses Jahr allerdings eine Meldegebühr erhoben, die pro Mannschaft 20,00 Euro betrifft und die komplett in die zu gewinnenden Preise investiert wird.

Unser Verein, M.B.M. e.V.,  ist für Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich, sondern die Betreiber der jeweiligen Webseite.